Freie Wähler

Ihr Landrat für den Lankreis Cham - Max Schmaderer. Gemeinsam mit mir für einen starken Landkreis. Erfolgreich - Erfahren - Einsatzbereit

Vielen Dank!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Das hervorragende Ergebnis der Stichwahl hat mich zutiefst gerührt.

Ich danke von Herzen allen für das entgegengebrachte Vertrauen, die Stimmen und die vielfältige Unterstützung. Ein Dank gilt auch Claudia Zimmermann und der SPD, sowie Gerhard Reisinger und der FDP für die eindeutige Wahlempfehlung und Unterstützung; ebenso all meinen Freunden der FW im Landkreis Cham.

Ohne aller Mithilfe wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen.

Wochenlanger Wahlmarathon, Firmenbesuche, Wahlveranstaltungen, Doppelbelastungen und dann in wenigen Wochen zu einem so fulminanten Ergebnis, das macht mich und meine Mitstreiter der FW stolz und dankbar! Wir haben zwar mit 264 Stimmen äußerst knapp das Ziel verpasst, jedoch nicht verloren.

Es tut zwar einem in der Seele weh, dass wir es so knapp nicht geschafft haben.
Andererseits dürfen wir aber alle stolz sein auf dieses grandiose Ergebnis. 
Keiner war bisher so nah dran. Niemand von uns muss deshalb enttäuscht sein. 

Die Freien Wähler haben einen tollen Sieg errungen, auch wenn es letztlich wegen 133 Stimmen nicht gereicht hat. 
So knapp mit 264 Stimmen in einem Flächenlandkreis an den Platzhirsch der alles dominierenden CSU herangerückt zu sein, das verdient Achtung und Respekt zugleich! 
Einen knapperen Ausgang bei einer Landratswahl im Landkreis Cham wird es wohl nie mehr geben. Dieses super Ergebnis wird noch lange nachwirken, in jedem Fall bis zur nächsten Kommunalwahl. Wir haben es geschafft, dass die Freien Wähler nicht nur eine ernsthafte Konkurrenz bei Bürgermeisterwahlen sind, sondern auch bei Landratswahlen. 
Die ganze Wahlkampfmaschinerie der CSU einschließlich des Ausnutzens der Bezirkstagspräsidentenstellung für Wahlkampftermine hat zu nicht mehr als 264 Stimmen Vorsprung gereicht. 

Wir haben einen moralischen Sieg über die CSU erreicht.
In 21 von 39 Gemeinden liegen die FW vorne.

Die Einzelergebnisse der Stichwahl zeigen, dass die Allmacht der CSU auch in ihren Hochburgen gebrochen werden kann. Die Erfolge in den Städten Cham, Roding und Bad Kötzting, sowie in vielen Gemeinden des Landkreises die wir gewinnen konnten, belegen dies deutlich.  Und auch ein anderer Aspekt sollte nicht unerwähnt bleiben: Die CSU-Bürgermeister haben es nicht geschafft ihrem Kandidaten eine sichere Wahlplattform zu bieten. Statt dessen demontieren sie ihre ehemalige Gallionsfigur und disqualifizieren sich selbst damit.Löffler muss nun beweisen, dass er als „guter“ Gewinner den glücklichen Wahlausgang rechtfertigen kann; und die CSU, dass die Zeiten des „Mir san die mehrern“ ein für alle mal vorbei sind.

Die Bürger wollen ein Miteinander aller politischen Kräfte im Landkreis Cham, um gemeinsam die besten Lösungen zu erarbeiten.

Die FW haben jedenfalls  in mehrfacher Hinsicht gewonnen.
Die FW haben an Ansehen und Stärke deutlich zulegt.

Das Ergebnis zeigt auch, dass die FW eine starke und wichtige Kraft im Landkreis darstellen.
Darauf lässt sich für die Zukunft aufbauen.
Wir können jetzt auf Augenhöhe der CSU gegenüber treten.

Positiv ist weiter, dass den Schorndorfern ihr beliebter und erfolgreicher Bürgermeister erhalten bleibt. Und darüber werden im Grunde ihres Herzens die Schorndorfer froh sein. 

Die zum Ausdruck gebrachte Anerkennung meiner Arbeit, 
das entgegengebrachte Vertrauen und die herzliche Zuneigung
gibt mir Kraft und Ansporn weiterhin „Immer in Bewegung“ 
den Menschen in der Gemeinde Schorndorf und im Landkreis Cham 
zu dienen.

 

Vielen herzlichen Dank

Ihr

Max Schmaderer

Bürgermeister und Kreisrat

Nächste Termine

Keine Dokumente gefunden.

Informationen

Max Schmaderer